Die auf dieser Seite geposteten Bilder unterliegen dem Urheberrechtsgesetz und sind ausschließlich nur zum privaten Gebrauch freigegeben. Für eine Genehmigung zur Nutzung zu kommerziellen sowie nicht-privaten Zwecken kann aber jederzeit bei mir formlos angefragt werden.

Einige meiner Arbeiten können käuflich erworben werden. Bei Interesse schauen Sie bitte auf der Website der Online-Kunstgalerie ArtQuid nach unter

http://www.artquid.com/search/?q=susanne+klabunde



Freitag, 28. November 2014


Borten, digital
Bildmotive zu malen und eine Komposition aufzubauen ist ja gut und schön, und ich freue mich immer, wenn das Ergebnis im Idealfall so aussieht, wie ich es mir vorgestellt habe. Trotzdem müssen es manchmal auch ganz einfache Sachen sein. Borten zum Beispiel. Ich mag Muster, und Dinge damit zu verzieren, gibt einem am Ende dieses "Wieder was geschafft!"-Gefühl. Bei "richtigen" Bildern hat man oft die Vorstellung, man könnte hier noch was machen, oder dort und da, und vielleicht noch... Bei Mustern ist man irgendwann einfach fertig, wenn die Fläche voll ist. Außerdem ist die Konzentration auf genaues Arbeiten und die Gleichmäßigkeit der einzelnen Arbeitsschritte sehr beruhigend und entspannend. Nicht ganz wie Meditation. Aber es geht schon stark in die Richtung :)

Sonntag, 23. November 2014


Spinne im Winterschlaf
Acryl auf Aquarellpapier, 30cm x 30cm
Spinnen finde ich ja faszinierend. Also nicht, wenn mir plötzlich so ein dicker schwarzer 10cm-Oschi auf die Schulter plumpst, dann kann ich meine Begeisterung noch gerade so im Zaum halten. Ich bin ja schließlich nicht Indiana Jones. Aber grundsätzlich sind es höchst interessante Tiere, allein schon dass sie mindestens so viele Augen wie Beine haben, und oft sogar noch mehr. Wenn vor meinem Fenster eine Spinne sitzt, freu ich mich wie verrückt, dass mir da jemand das lästige Flatterzeugs wegschnappt, so dass ich mir die nervenaufreibende Jagd nach dem Gekreuch und Gefleuch ersparen kann (zumal ich ja eigentlich auch keiner Fliege was zuleide tun kann - soll das doch ruhig meine freundliche Spinne aus der Nachbarschaft erledigen, wozu halte ich mir die denn, haha! :) und nenne die Fritz oder Paul, oder Adelheid oder Brunhilde, je nachdem, wonach sie oder er aussieht. Aber sei's drum, dieses friedlich schlummernde Krabbeltier hier mitsamt seinem lästige-Flatterzeugs-Vorrat kann doch unmöglich jemandem Angst machen. Oder?

Donnerstag, 26. Juni 2014


Warum nicht mal ein paar Erdhörnchen? :)
Original und nachgepinselt. Und aus dem Männchen rechts habe ich ein Weibchen gemacht, mir war nämlich grad danach.