Die auf dieser Seite geposteten Bilder unterliegen dem Urheberrechtsgesetz und sind ausschließlich nur zum privaten Gebrauch freigegeben. Für eine Genehmigung zur Nutzung zu kommerziellen sowie nicht-privaten Zwecken kann aber jederzeit bei mir formlos angefragt werden.

Einige meiner Arbeiten können käuflich erworben werden. Bei Interesse schauen Sie bitte auf der Website der Online-Kunstgalerie ArtQuid nach unter

http://www.artquid.com/search/?q=susanne+klabunde



Dienstag, 26. Oktober 2010


Piratenausflug, Acryl auf Leinwand, 40cmx50cm
Kinderbilder malen macht richtig Spaß!

Maskenball, Acryl auf Leinwand, 70cmx70cm
Jaja, die Masken, die wir tragen... Viele sind ja notwendig im Alltag, aber bei einigen sollten wir schon drüber nachdenken, ob das Leben nicht einfacher und lebenswerter wäre, wenn wir sie ablegten.

Altweibersommer, Acryl auf Leinwand, 40cmx40cm
Wer kennt John Tenniel? Der hat die Illustrationen für Lewis Carrolls "Alice im Wunderland" und "Alice im Spiegelland" der Originalausgabe entworfen. Das allererste Buch, das ich als kleines Kind allein gelesen habe. Ich finde die ja z. T. ein wenig gruselig. Aber die Schaukelpferdfliege musste ich ihm einfach klauen...

In Balance, Acryl auf Leinwand, 40cmx60cm

Eden I, Acryl auf Leinwand, 50cmx180cm
Sollte eigentlich mal ein Duett werden, der zweite Teil des Dipytchons ist aber immer noch nur in meiner Vorstellung. Ob ich's wohl in diesem Jahr noch schaffe?

Mandala, Acryl auf Leinwand, 70cmx70cm
Das gefällt mir, weil es so einfach ist, und weil ich den Gegensatz zwischen der wärmsten und der kältesten Farbe, Rot und Blau, sehr spannend finde.

Glücksdrachen, Acryl auf Leinwand, 30cmx30cm
Mein Liebling :-)
Basierend auf einem Motiv von Boris Vallejo, einem sehr erfolgreichen Fantasymaler.
www.imaginistix.com

Das Erwachen, Acryl auf Karton
Baum der Erkenntnis, Acryl auf Karton
Da neuere Arbeiten wohl noch etwas länger auf sich warten lassen, hier einige ältere Machwerke... Los gehts mit dem "Baum der Erkenntnis", einem symbolistischen Bild. Das All stellt natürlich die Unendlichkeit, die allumfassende Energie oder auch die Erleuchtung dar, was einem auch immer am besten gefällt, worin die roten, lebendigen Stränge (Streben nach Erleuchtung) des Baumes aufgehen, während die grauen, toten (Verharren im Althergebrachten) schon vorher enden. Die Muscheln symbolisieren vordergründig Ebbe und Flut, oder auch Tod und Wiedergeburt, also den Kreislauf des Lebens. Der kleine Vogel ist die Freiheit des Geistes.
Ursprünglich wollte ich aber eigentlich bloß einen schönen Baum malen. Naja, manchmal verliert man sich eben in Details.